Natalie Riedelsheimer

Natalie Riedelsheimer

Mein Tanzstudium begann in Freiburg. Zunächste nahm ich an einer Basisausbildung bei Bewegungs-art teil, in welcher ich intensiv mit New Dance, Tanzimprovisation und Feldenkrais in Berührung kam. 2004 zog ich nach Berlin um verschiedene Tanzstile zu trainieren und 2010 schloss ich mein Studium für zeitgenössischen Bühnentanz an der Etage-Schule für darstellende Künste ab. Es folgte eine Ausbildung als Pilatestrainerin und Gesundheitspraktikerin im Pilates-lab Berlin. Seit dem arbeite ich als Tänzerin in dem Tanzkollektiv Grupo Oito, unterrichte Tanz, Pilates und Bewegung an Menschen in den unterschiedlichsten Altersgruppen und bilde mich durch Fortbildungen in diversen Körperarbeitstechniken ständig fort.

Sportart:

Pilates

Wie bist Du zur Trainerin geworden?

Ich habe zusätzlich zu meiner Tanzausbildung eine Ausbildung gesucht in welcher ich meine anatomischen Kenntnisse erweitere und ein präzises Köpertraining erlerne. Pilates ist ein übersichtliches Trainigskonzept für jeden gut zugänglich und erlernbar.

Wie kamst Du zu Deiner Sportart?

Ich brauchte Geld.

Was macht Deine Sportart Deiner Meinung nach aus?

Ein ganzheitliches Training, das nicht nur isolierte Muskelarbeit bedeutet, sondern gleichzeitig auch eine ganzheitliche Wahrnehmungsschule für den eigenen Körper darstellt und somit nachhaltige Veränderungen erzielen kann.

Was sind Deine Ziele als Trainerin?

Ein neues Körperbewusstsein zu schaffen und Freude an der Arbeit mit dem eigenen Körper zu vermitteln. Sich selbst etwas Gutes tun.

Auto oder Fahrrad?

Fahrrad

Kaffee oder Tee?

Morgens Tee, nachmittags Kaffee, abends Tee

Denken oder machen?

Manchmal erst denken dann machen, manchmal einfach machen und danach denken.