Boxen – Schulsporthallen

Boxen – Schulsporthallen

Photo: Nina Rose

Was macht Boxen für uns so interessant? Um den Anforderungen eines Boxkampfes gerecht zu werden, muss der Boxsportler im Training ein umfangreiches Repertoire an Angriffs- und Verteidigungstechniken sowie deren Verbindung erlernen. Neben dem reinen Technikerwerb muss er auch lernen, welche Techniken er in welchen Situationen einsetzt (Taktik). Damit die Boxtechniken über die komplette Wettkampfdauer effektiv sind, muss der Boxer im Training boxspezifische konditionelle und koordinative Fähigkeiten (z.B. Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer etc.) entwickeln und auch entsprechende Persönlichkeitseigenschaften (z.B. Motivation, Entschlossenheit, Selbstvertrauen etc.) mitbringen bzw. ausbilden.

Trainingsbeschreibung:

Im Mittelpunkt unseres Trainings stehen das bewusste Erlernen und das ständige Verbessern der boxspezifischen technisch-taktischen Fähigkeiten. Dies erfolgt bei uns vor allem durch Partnerübungen, bei denen großer Wert auf ein partnerschaftliches Miteinander gelegt wird. Außerdem ist ein fast nicht zu vermeidender Effekt unseres Boxtrainings die Verbesserung der körperlichen Fitness, da eine ganze Reihe konditioneller und koordinativer Fähigkeiten gefördert werden.

Sonstiges:

Kampftraining – Teilnahme nur nach Rücksprache mit dem Trainer!

Zielgruppe:

Bei uns kann jeder/ jede Erwachsene aus dem Kiez und dem Rest der Welt mitmachen, egal ob jung oder alt, männlich oder weiblich, ob mit oder ohne sportliche Vorkenntnisse. Einzige Voraussetzung ist: Bock auf Boxen!

Level:

Einsteiger und Fortgeschrittene

Anmelden

Trainer:

Bernd Reichenbach


Trainingszeiten:

Grundlagen 1:

Montag, 18:15 bis 19:45 Uhr
Mittwoch, 18:15 bis 19:45 Uhr
Sporthallen Mariannenplatz, Halle 4, Wrangelstraße 136, 10997 Berlin

Grundlagen 2:

Donnerstag, 18:15 bis 19:45 Uhr
Sporthallen Mariannenplatz, Halle 5, Wrangelstraße 136, 10997 Berlin

Kampftraining:

Dienstag, 18:15 bis 19:45 Uhr
Sporthallen Mariannenplatz, Halle 5, Wrangelstraße 136, 10997 Berlin