Kinder Kung Fu

Kinder Kung Fu

Kung Fu für Kinder

Das angebotene Shaolin Kung Fu nach der Schule Chang Dsu Yao, basiert auf dem Mei Hua Quan-Stil („Pflaumen-Blüten-Faust“). Langfristig werden wir sowohl Hand-Formen als auch Waffen-Formen (u.a. Stock, Speer) sowie Grundlagen des Kampfes (Sanda) erlernen. Allerdings ohne Wettkampfgedanken, sondern nur um auch durch Körperkontakt eigene und fremde Grenzen zu erkennen und zu wahren.

Im Training finden außerdem die Werte ehrliches Bemühen, Respekt, Gemeinsinn und Disziplin ihre praktischen Ausprägungen.

 

Trainingsbeschreibung:

Wir praktizieren Kung Fu sowohl mit spielerischer Leichtigkeit, als auch mit der notwendigen Ernsthaftigkeit – je nach Trainingsphase. Mit Spielen und kooperativen Übungen bringen wir uns in Schwung, um konzentriert die Grundlagen des Kung Fu zu üben. Dabei schulen wir Koordination, Flexibilität, Reaktionsvermögen und Raumgefühl. Außerdem gehören auch noch Kraft- und Entspannungsübungen zum Training.

Zielgruppe:

Kinder 8-12 Jahre

Anmelden

Trainer:

Yves
kinder-kung-fu@lurich.de

 

Trainingszeiten:

Training für Einsteiger*innen und Fortgeschrittene:

Donnerstag, 16:30 bis 18:00 Uhr
Wo: Sporthallen Mariannenplatz, Halle 5, Wrangelstrasse 136 – 10997 Berlin-Kreuzberg

WARHINWEIS:

Aus gegebenem Anlass werden die Mitglieder gebeten, in den vom Verein genutzten Sporthallen
während des Trainingsbetriebs Türen, Flure und Umkleideräume aufmerksam zu beobachten.

Die Hallentüren sind grundsätzlich geschlossen zu halten.
Raucher*innen achten darauf, dass während der Raucherpause die Türen unter ihrer Beobachtung bleiben und anschließend wieder geschlossen werden.

Es dürfen sich nur Mitglieder in den Hallen aufhalten.
Die oben stehenden Hinweise gelten grundsätzlich für alle genutzten Sportstätten, jedoch
insbesondere für die Sporthallen am Mariannenplatz, Wrangelstraße 136, da es hier wiederholt zu
Diebstählen gekommen ist.

Es wird dringend geraten, Wertgegenstände gar nicht erst zum Sport mitzubringen!

Auf die Haftungsbeschränkung des Vereins in § 13 der Satzung („Recht und mehr“) wird hingewiesen.